Verschlußsache Jesus. Von Michael Baigent (1991). Vergrößern

Verschlußsache Jesus. Von Michael Baigent (1991).

Gut.

Weiterer Autor: Richard Leigh.

Die Qumran-Rollen und die Wahrheit über das frühe Christentum.

Inhalt

3,99 €

Auf meine Wunschliste

Bucheinband

Art des Bucheinbandes: Gebundene Ausgabe

Inhalt

Warum sind die meisten der sogenannten Qumranrollen bis heute nicht veröffentlicht, nicht einmal Gelehrten außerhalb einer bestimmten Gruppe zugänglich? Michael Baigent und Richard Leigh enthüllen in diesem Buch zum ersten Mal, welch brisantes Material zurückgehalten wird - bislang unbekannte Texte über die Urchristen, über den Kampf des Paulus gegen Jakobus, den Gerechten, "den Bruder Jesu" und Führer der Jerusalemer Urkirche, über gewalttätige Auseinandersetzungen um den Führungsanspruch nach dem Tod des Jesus von Nazareth, der sich persönlich in höchstem Maße politisch engagiert hat. Neue Entdeckungen sind zu erwarten, die vermutlich die römische Kirche erschüttern werden. 

___


In den Jahren 1947 is 1956 fand man in rund 30 Kilometer östlich von Jerusalem gelegenen Höhlen Schriftrollen, die sich als Funde von höchstem wissenschaftlichen Wert entpuppten, da sie Handschriften von Büchern des Alten Testaments, Bruchstücke der Apokryphen in aramäischer Sprache sowie Literatur einer jüdischen Glaubensgemeinschaft, wahrscheinlich der Essener, enthielten. Die eigentliche Brisanz der aufgefundenen Rollen aber erkannte man, als die unbekannten Texte entziffert und analysiert waren. Zu diesem Zeitpunkt begannen Manipulationen, die für den Oxford-Professor Geza Vermes einen "akademischen Skandal par excellence" darstellen. 

Eine von höchsten kirchlichen Kreisen eingesetzte sogenannte "internationale Gruppe" von Wissenschaftlern verteidigt ihr Monopol an der Auswertung der Texte mit allen Mitteln und macht all jene Forscher, die sich nicht an eine früh getroffene "Übereinkunft" halten, mundtot. Die Autoren dieses Buches haben in enger Zusammenarbeit mit Robert Eisenman von der University of California, einem Fachmann auf dem Gebiet der biblischen Archäologie, die Verschwörung der "internationalen Gruppe" aufgedeckt und enthüllen, aus welchen Gründen 75 Prozent der rund 800 in althebräisch und aramäisch abgefaßten Manuskripte der Öffentlichkeit vorenthalten werden. 

Bewiesen ist, daß die "Kongregation für die Glaubenslehre", mit Kardinal Ratzinger an der Spitze, in der "internationalen Gruppe" das Sagen hat und dafür sorgt, daß die revolutionären Inhalte der Rollen unter Verschluß bleiben. Und doch sind zahlreiche Fotos dieser Rollen nach "draußen" geschmuggelt worden, die von den Autoren und Experten aus Universitätskreisen sorgfältig geprüft wurden. Diese Dokumente enthüllen, daß die Anfänge des Christentums falsch überliefert worden sind. Es finden sich überdies Passagen des Neuen Testaments, die von den uns vertrauten Versionen verblüffend abweichen. Und sie zeigen die christliche Urgemeinde und Jesus von Nazareth in einem neuen Licht. 

Michael Baigent studierte an der Christchurch University, Neuseeland, Richard Leigh an der Tufts University, Boston, und an der University of Chicago. Sie sind Koautoren mehrerer Bücher, darunter "Der Heilige Gral und seine Erben" und "Der Tempel und die Loge".

30 andere Produkte in der gleichen Kategorie: