Fit für Gott. Von Marcus C. Leitschuh (1998). Vergrößern

Fit für Gott. Von Marcus C. Leitschuh (1998).

Gut.

Gebete und Texte junger Christen.
Pattloch Verlag.

Inhalt

2,99 €

Auf meine Wunschliste

Bucheinband

Art des Bucheinbandes: Taschenbuch

Inhalt

Zu Dir reden, 
Dich anklagen, 
Dich loben,
zu Dir flehen,
bei Dir weinen,
vor Dir jubeln,
mit Dir schweigen. 

 

Vorwort: 

Für alles mögliche halten wir uns und machen wir uns fit: "Fit für fun" und fit, damit uns kein Gramm vom Idealgewicht trennt. Aber, wie halten wir uns eigentlich fit für unseren Glauben? Der fällt nämlich auch nicht vom Himmel. Beten ist zwar etwas Persönliches, das ich tun kann wo und wie ich will. Trotzdem gibt es Hilfen, kann man beten lernen und sich durch Gebete anderer anregen lassen. 

So heißt es schon in der Bibel: "Jesus betete einmal an einem Ort und als er das Gebet beendet hatte, sagte einer seiner Jünger zu ihm: Herr lehre uns beten, wie schon Johannes seine Jünger beten gelehrt hat." (Lk 11,1-4). 

Auch die frommen Männer und Frauen um Jesus wollten Anregungen, um fit zu werden für die Nachfolge. Und was für Tips gibt Jesus von Nazaret? "Wenn Du betest, macht es nicht wie die Heuchler. Sie stellten sich beim Gebet gern an die Straßenecken, damit sie von den Leuten gesehen werden. Du aber geh in Deine Kammer, wenn Du betest, und schließ die Tür zu. Dann bete zu Deinem Vater im Himmel, der im Verborgenen ist. Dein Gott, der auch das Verborgene sieht. Wenn Du betest, solltest Du nicht plappern wie die, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte machen. Macht es nicht wie sie, denn euer Gott weiß, was Du brauchst, noch ehe Du ihn bittest" (nach Mt 6,5-15). 

"Von der Seele geschrieben" sind die meisten Texte in diesem Buch, die auf eine Ausschreibung der Jugendzeitung "x-mag" eingeschickt wurden. Sie zeigen, was junge Christen Gott zu sagen haben. Oftmals unterstreichen sie dies durch eine persönliche Schreibweise, die abweicht von der Rechtschreibnorm. Selten wird auf Kommando gebetet, sozusagen pünktlich genau dann, wenn die Glocken läuten. Gebete haben ihren Platz immer dann, wenn einem "danach ist", wenn Gefühle im Mittelpunkt stehen. Dieses Buch will Anregungen liefern, Mut machen zum Nach-Lesen und Mit-Beten, will anregen, den Glauben in eigene Worte zu fassen.

30 andere Produkte in der gleichen Kategorie: